Die CDU Eschwege und die CDU Werra-Meißner hatten am 28. Januar zum Neujahrsempfang in das Alte Casino im Lindenhof geladen. Als Ehrengast und Hauptredner kündigte die Vorsitzende des Stadtverbandes Angelika Knapp-Lohkemper den Staatssekretär für Soziales und Integration Dr. Wolfgang Dippel an. Dieser gab einen Überblick zur Arbeit der Landespartei in der Regierungskoalition und lobte die Koalition als Vorbild für andere Regierungen. Vor allem bei der Gesundheitsversorgung im „Ländlichen Raum“ wolle man voran schreiten. Es gelte Schwerpunkte zu setzen mit Gesundheitsnetzwerken und Kooperationen, mit der Digitalisierung und dem Anwerben von Ärzten. Ein wichtiges Anliegen ist Wolfgang Dippel, die Präsenz des Pflegeberufs zu stärken.

Der Landtagsabgeordnete und stellvertretende Kreisvorsitzende Dirk Landau hob ebenfalls die gute Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner in Wiesbaden hervor und gab einen Überblick seiner Arbeit im Landtag. So wird aktuell über die Belastung der Bürger aus den Straßenbaubeiträgen diskutiert, um hier zu einer Entlastung der privaten Haushalte zu kommen. Auch durch die Abschaffung der Kita-Gebühren für die letzten drei Kindergartenjahre, für 6 Stunden am Tag, werden die Eltern zu etwa 5.000 € entlastet. Obwohl auch nach Monaten noch keine neue Bundesregierung im Amt ist, steht die CDU als einziger Stabilitätsfaktor mit Staatsverantwortung in der Parteienlandschaft. Für die kommende Landtagswahl in Hessen sieht der Abgeordnete schwierige Verhältnisse voraus. „Die CDU wird kämpfen und zeigen, dass sie sich um die Sorgen der Menschen kümmert“ so Dirk Landau.

Als Gäste begrüßte Dirk Landau eine Gruppe von Parteifreunden aus Nieste, die nach der Wahlkreisreform zum Landtagswahlkreis 9 im Werra-Meißner-Kreis gehören.

Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe ging auf die wirtschaftliche Entwicklung der Kreisstadt ein und lobte die gute Zusammenarbeit mit der hessischen Landesregierung. Er dankte auch den Landtagsabgeordneten für ihre Unterstützung. Der demografische Wandel prognostizierte auch für Eschwege einen deutlichen Bevölkerungsrückgang. Das prosperierende Eschwege konnte sich dem entgegen stemmen. So stehe Eschwege heute mit mehr als 20.000 Einwohnern gut da.

Im Rahmen des Empfangs ehrte der Landtagsabgeordnete Dirk Landau verdiente Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft in der CDU: Hartmut John (45 J.), Lothar Thiele (45 J.)
In dem historischen Ambiente des Alten Casinos sorgten Dr. Wolfgang Meincke (Saxophon und Klarinette) und Stefan Adler (E-Piano) mit einer Jazz-Matinee für die Unterhaltung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag